Armin Göhringer
Stammbaum
Ausstellung
20.03. - 19.06.2016

Armin Göhringer // Stammbaum

Armin Göhringer arbeitet mit Holz. Als Handwerkszeug dienen ihm die  Kettensäge und ein Brenner. Ergebnis seiner Arbeit sind Holzskulpturen, die beim Betrachter immer wieder Erstaunen hervorrufen und zum Nachdenken anregen.

Die Skulpturen wachsen aus Blöcken, stehen auf massiven Eisenquadern und demonstrieren dabei Leichtigkeit ebenso wie Bodenhaftung. Sie sind ein Zusammenspiel aus Lasten und Tragen, Stehen und Fallen und einem genau bemessenen Gleichgewicht der Massen. Seine Arbeiten reizen Hub- und Schubkräfte aus und scheinen die Schwerkraft außer Kraft zu setzen. Kuben und Quader kippen und drängen gegeneinander. Die Verbindungsstränge, Geflechte und Gitter sind teilweise nur fingerdick. Halt gibt dem Konstrukt das präzise ausgefeilte Spiel der gegenläufigen Spannungen.

Die Arbeit am Holz beginnt Armin Göhringer mit einer Markierung der wichtigsten Schnitte auf dem Werkblock. Diese sind Grundlage für die Arbeit der Kettensäge, die höchste Konzentration erfordert. Aus einem Holzstamm sägt der Bildhauer Kuben, Blöcke, Quader, Stangen, Gitter und netzartige Strukturen aus. „Der Stamm besitzt eine innere Kraft, die durch das Aufsägen und Teilen des Holzblocks aktiviert wird. Diese Spannung und Kraft nutze ich für meine neuen Arbeiten.“, so Armin Göhringer über sein Schaffen.

Die Skulpturen werden, die Maserung des Holzes außer Acht gelassen, mit schwarzem Pigment und Leinöl schwarz gefärbt und lenken den Blick auf die Form und den entstehenden Raum.

Armin Göhringer spricht mit seinen Arbeiten prinzipielle Lebens- und Daseinsformen an. Er trennt dabei nicht zwischen Werk und Künstler, vielmehr spiegelt das Kunstwerk den Künstler als Person wider. Die Arbeiten sind für den Bildhauer Bildnisse seiner selbst. Das Kunstwerk, vom Künstler geschaffen, stellt ein selbstständiges und dennoch vom Willen seines Erschaffers geprägtes Wesen dar. Diese Abhängigkeiten, Beziehungen, die Verwandtschaften und Ähnlichkeiten zwischen dem Künstler und dem Werkstoff Holz aufzuzeigen, sind zentrale Themen in Armin Göhringers künstlerischer Arbeit.


 www.isny.de

 

Künstler

Der Künstler wurde 1954 in Nordrach im Schwarzwald geboren. Er absolvierte sein Studium an der Hochschule für Gestaltung Offenbach. Heute lebt er in Zell am Harmersbach. Seit 30 Jahren werden seine Arbeiten in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert.