Ausstellungen

Andreas Kuhnlein. Spuren des Menschseins

29. Mai bis 4. September 2022

Imperator, 2014, Andreas Kuhnlein

Die Städtische Galerie im Schloss Isny präsentiert den Chiemgauer Holzbildhauer Andreas Kuhnlein.

Andreas Kuhnlein hat eine besondere Verbindung zum Werkstoff Holz. Er betrachtet den Baum als wesenhafte Erscheinung als Synonym für den Menschen. Künstlerisch transformiert aus einzelnen Stämmen entstehen Menschenbildnisse, die das Menschsein mit all seinen Facetten in den Fokus stellen. Hoffnungen, Sehnsüchte, Bestrebungen, Zweifel, Abgründe, Ängste – all das lässt sich in den großformatigen Holzskulpturen wiederfinden. Seine Skulpturen entstehen, gefertigt bis ins Detail, zunächst in seinen Gedanken. Form, Gesten, Posen, sogar der Titel – ganz ohne Skizzen oder Vorzeichnungen. Charakteristisch für seine Werke ist nicht nur das heimische Material, sondern auch dessen Bearbeitung mit Hilfe der Motorsäge. Die durch das Ein- und Herausschneiden entstehende, zerklüftete, teils durchlöcherte Oberflächenstruktur gibt den symbolischen Blick hinter die Fassade, in die Innenwelt, frei. Auf den ersten Blick zum Teil brachial, brutal wirkend, können die Figuren im nächsten Augenblick zerbrechlich, fast schon fragil erscheinen. Die Spuren, die das Menschsein im und am Menschen hinterlassen, kommen zum Vorschein. Zeit, die vergeht, Zeit die prägt, der Werkstoff Holz, der altert, Sprünge und Risse erhält, aufplatzt und vergänglich ist, steht in Form der menschlichen Gestalt in Kuhnleins Werk als symbolischer Stellvertreter für die Endlichkeit des Lebens und die Veränderung der Seele als auch des Körpers mit Fortschritt der Lebenszeit.

Die Schau in Isny zeigt eine Auswahl seiner teils überlebensgroßen, expressiven Holzskulpturen.

 

Vernissage

Sonntag, 29. Mai, 11 Uhr
Begrüßung: Elisabeth Olberz, Büro für Kultur
Einführung: Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger des Bezirks Oberbayern
Musik: Andieh Merk, Saxophon

Begleitprogramm

Kreativworkshop zur Ausstellung für Kinder und Jugendliche

Am 08. Juni findet von 09 bis 14 Uhr ein Workshop für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 17 Jahren zur Ausstellung in der Kulturwerkstatt im Schloss Isny statt. Die Teilnehmer*innen lernen dabei die Arbeitstechnik von Andreas Kuhnlein kennen und werden mit Schaumstoff, der sich hervorragend zur leichten Bearbeitung eignet, eigene zerklüftete Masken, Körper- oder Rüstungsteile herstellen. Sie erfahren etwas über den Bildfindungsprozess des Künstlers und stellen in einer abschließenden Fotosession mit den eigenen entstandenen Arbeiten Gesten und Posen der Figuren von Kuhnlein nach.

Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro. Eine verbindliche Anmeldung mit Ticketkauf zur Teilnahme am Workshop ist notwendig. Diese kann in der Isny Info erfolgen oder unter www.isny.de/erlebnisse.

Weitere Informationen zur Kulturwerkstatt sind unter www.isny.de/kulturwerkstatt zu finden.

 

Künstlergespräch

Am 04. September findet um 11 Uhr zum Abschluss der Ausstellung ein Künstlergespräch mit Andreas Kuhnlein statt.

Stellvertreter, aus der Serie Schein und Sein, 2011, Andreas Kuhnlein

Öffnungszeiten Städtische Galerie im Schloss

Mittwoch – Freitag 14 – 18 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage 11 – 18 Uhr

Bitte beachte Sie bei Ihrem Besuch die aktuell geltenden Regelungen zur Eindämmung der Corona Pandemie.

Eintritt

5,00 €,
ermäßigt 3,50 €,
Familienkarte 12,50 €,
Gruppenpreise (ab 10 Personen) nach Rücksprache

Menü